Reflektor Gold & Silber

| Keine Kommentare

Heute möchte ich zeigen, wie man mit geringen Mitteln den Kauf eines Reflektors umgehen kann. Ihr kennt sie alle. Sei es das faltbare 5-in-1-Reflektor-Set welches es schon ab 25€ im Handel gibt, oder die großen und teuren Varianten mit Aluminiumrahmen aus dem Profisegment. Sowohl die Einen als auch die Anderen, haben im Handel ihre Daseinsberechtigung und diese möchte ich ihnen auch nicht absprechen. Was jedoch, wenn man sich nicht sicher ist, ob ein Reflektor das gewünschte Ergebnis für einen liefern? Der ein oder andere will vielleicht auch nur experimentieren oder benötigt den Reflektor nur dieses eine Mal. Für diesen Fall habe ich mir etwas überlegt. Und wenn ihr schon meine Variante des Lichtzeltes nachgebaut habt, seid ihr im Besitz des Grundkonstruktes. Ihr braucht lediglich noch eine Rettungsdecke die man in jedem Verbandskasten findet. Vielleicht habt ihr ja auch das Glück und müsst sowieso einen neuen Verbandskasten für das Auto kaufen. Dann habt ihr keine zusätzlichen Kosten. Falls nicht, bekommt man so eine Rettungsdecke in jeder Apotheke für ca. 3€.

Was wird benötigt:

  • 4 PVC Druckrohre
  • 4 Winkelstücke
  • 8 Klammern / Wäscheklammern
  • Rettungsdecke ( silber u. gold)

 

Steckt aus den Rohren und den Winkelstücken ein Rechteck zusammen. Legt dieses auf die ausgebreitete Rettungsdecke und schneidet etwa 3-4 cm drum herum, ein Stück aus der Rettungsdecke heraus und zerknüllt das Stück ordentlich. Das Zerknüllen der Folie sorgt für eine gleichmäßigere Lichtstreuung und minimiert die ungewünschten Falten, die die Rettungsdecke durch die gefaltete Lagerung erhalten hat. Spannt nun mit Hilfe der Klammern die zurechtgeschnittene Rettungsdecke über den Rahmen. Fertig.

Jetzt könnt ihr loslegen und experimentieren. Wollt ihr einen weißen Reflektor? Dann spannt doch ein Stück weißen Stoff oder Duschvorhang in den Rahmen. Selbiges geht natürlich auch mit einem schwarzen Stoff, falls ihr eine Seite eures Models abdunkeln wollt.

Welche Wirkung ein solcher Reflektor auf das Bild hat, habe ich mal in den folgenden Bildern festgehalten. Die Lichtquelle hierbei war ein seitlich vom Model aufgestellter Blitz mit Softbox in einem abgedunkelten Raum. Der Grund warum ich diesen Set-Aufbau gewählt habe ist ganz simpel. Zum einen sind die Bilder am Abend ohne Tageslicht entstanden und zum Anderen, wollte ich verdeutlichen, dass nicht nur die Farbe der Lichtquelle sondern auch die Wahl der Reflektorseite das Bild beeinflusst.

1. Bild = ohne Reflektor

2. Bild = goldener Reflektor

3. Bild = silberner Reflektor

Hat´s euch gefallen? Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Flattr the author

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*